Der Herkules – Das Wahrzeichen der Stadt Kassel


Lesezeit ca. 3 Minuten

Genau vor einer Woche war ich mit meiner Freundin in ihrer Heimatstadt Kassel. Wie viele von euch wissen, findet noch bis 17.09.17 die Documenta 14  statt. Zu diesem Anlass haben wir es uns nicht nehmen lassen, dass Wahrzeichen Kassels, den Herkules, im Bergpark Wilhelmshöhe, zu besuchen.

Geschichtlicher Hintergrund

Der Herkules ist eine Kupferstatue des griechischen Halbgottes Herakles und ist das Wahrzeichen der Stadt Kassel. Er befindet sich an der Spitze einer Pyramide, die auf einem Achteck  steht. Der Herkules steht auf dem östlichen Teil dem Bergkamms des Habichtwaldes, der an dieser Stelle eine Höhe von 515 Meter misst. Erbaut wurde der Herkules in den Jahren zwischen 1701 und 1717 von dem Italiener Giovanni Francesco Guerniero. Beauftragt wurde der Bau von dem Landgraf Karl von Hessen-Kassel. Das Bauwerk hat eine Höhe von 70,5 Metern, davon misst die Statue nur rund 9,2 Meter. Um vom Schloss Wilhelmshöhe bis zum Herkules hinaufzukommen, müsst Ihr 885 Stufen überwinden. Ich kann euch nur sagen: Es ist die Hölle. ;-). Ich hatte das “wunderbare Vergnügen” mit meiner gesamten Fotoausrüstung die Stufen hinabzulaufen, denn wir hatten das Auto direkt beim Herkules geparkt.

Herkules Wasserspiele (15,0 Sek - f4,0 - 47mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (15,0 Sek - f8,0 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (10,0 Sek - f4,0 - 20mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (4,0 Sek - f4,0 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (15,0 Sek - f4,0 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (15,0 Sek - f4,0 - 47mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (13,0 Sek - f4,0 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (6,0 Sek - f6,3 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (5,0 Sek - f6,3 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (5,0 Sek - f6,3 - 24mm  - ISO100)Herkules Wasserspiele (0,8 Sek - f4,0 - 55mm  - ISO100)Blick vom Bergpark auf Kassel (1,6 Sek - f5,6 - 105mm  - ISO100)Der Herkules (1,250 Sek - f4,0 - 24mm  - ISO100)Der Herkules (1,125 Sek - f8,0 - 40mm  - ISO100)Der Herkules (1,50 Sek - f6,3 - 16mm  - ISO100)Der Herkules (1,100 Sek - f6,3 - 16mm  - ISO100)Blick vom  Herkules auf Kassel (1,100 Sek - f6,3 - 16mm  - ISO100)

Die Wasserspiele

Das Besondere am Bergpark Wilhelmshöhe sind die am Herkules vorgelagerten Kaskaden- eine 250 Meter lange Treppenkonstruktion. Sie dient der für mich beeindruckendsten Wasserspiele, die ich je gesehen habe. Das Faszinierende ist, dass es diese Wasserspiele schon seit 300 Jahren gibt. Während der einstündigen Vorstellung, werden um die 350.000 Liter Wasser mit einem Höhenunterschied von 105 Metern bewegt. Die gesamte Anlage misst 400 Meter.  Diese riesigen Wassermengen bahnen sich den Weg in einer überwältigen Choreografie den Berg hinunter. Vorbei an dem wunderschönen Aquädukt und der beeindruckenden Teufelsbrücke. Das große Finale findet im letzten Bassin vor dem Schloss statt. Durch den gesamten aufgebauten Druck des Wassers entsteht eine rund 50 Meter hohe Wasserfontäne, die ungefähr 10 Minuten anhält.

Die genauen Spielzeiten zu den Wasserspielen findet ihr auf dem Stadtportal der Stadt Kassel und noch vieles mehr rund um die schöne Stadt Kassel.

 

Timelapse

Ich habe es mir nicht nehmen lassen auch hier gleichzeitig einen Timelapse nebenbei laufen zu lassen. An diesem Fotospot kann ich euch nur empfehlen: seid sehr sehr früh da. Ich war hier zu Beginn der goldenen Stunde vor Ort. Das waren 2 Stunden und 45 Minuten, bevor die Wasserspiele begonnen hatten. So hatte ich noch die Möglichkeit, mir den besten Platz zu ergattern. Wie Ihr in meinem Timlapse sehen könnt, füllt sich der Platz vor dem Wasserbecken relativ schnell. Ihr habt dann so gut wie keine Chancen, eure Kamera aufzustellen und vernünftig zu positionieren

Das Zeitraffervideo lief diesmal 2,5 Stunde. Die Einstellungen zu diesem Zeitraffervideo waren hier eine Blende zwischen 8-10 und die ISO Automatik. Um das fließende Wasser gut und flüssig aufnehmen zu können, habe ich ein Intervall von 7 Sekunden gewählt. Erstellt wurde der Timelapse aus 800 Fotos.

Einstellungen

Dieser Fotospot bietet so viele unterschiedliche Perspektiven und Lichtverhältnisse, dass ich mich hier für die Blendenvorwahl entschieden habe. Zu Beginn der goldenen Stunde mit Übergang zur blauen Stunde, habe ich zwischen den Blenden 4 und 8 variiert. Je später der Abend wurde und das  Licht langsam zu neige ging, sind auch meine Belichtungszeiten länger geworden. Ihr müsst wissen, dass der gesamte Bergpark nicht beleuchtet ist. Nur an den “Hotspots”, wie den Kaskaden, dem Aquädukt und der Teufelsbrücke ist künstliches Licht vorhanden. So erreichen wir schnell Belichtungszeiten von 5 bis 15 Sekunden. Das Tolle daran ist, dass wir das Wasser glatt ziehen können oder es milchig aussehen lassen können.

Erreichbarkeit

Da Kassel für uns Münchner nicht der nächste Weg ist, hilft euch in diesem Fall nur Euer Navigationssystem mit dem Auto, mit dem Zug der Deutschen Bahn oder dem Fernbus. Selbstverständlich haben wir diesen Fotospot in unsere Fotospotseite eingepflegt.

In diesem Sinne wünschen wir Euch einen tollen Kurztrip in die Kulturhauptstadt Kassel des Bundeslandes Hessen.

Euer Blog der Blaue Stunde

Schreibe einen Kommentar