Alle, Architektur, blaue Stunde, München, Städte

Hackerbrücke München

Heute entführen wir euch nochmals zur Hackerbrücke in München. Dieser Fotospot stellt unserer Meinung nach einer der gemütlichstes und chilligsten Fotospots der Stadt dar.

Das erste Mal besuchten wir diesen Spot sogar noch vor dem eigentlichen Start vom “Blog der Blauen Stunde” und haben viele schöne Bilder gemacht.

Einstellungen in der Kürze:

  • ISO 100
  • Blende f/8-f/10
  • für Sternlichter bis Blende f/22
  • Halbautomatik Blendenvorwahl / Zeitautomatik
  • Belichtungszeiten von 1/50Sek bis zu 30 Sekunden
  • ggf. Belichtungskorrektur in der Halbautomatik

Zeitraffereinstellungen:

  • Ramping:
  • ISO 100-400
  • Belichtungszeit von 1/1250 bis 2,5Sek
  • Blende f/4
  • 5 Sekunden Zeitabstand (fließende Züge)
  • Dauer jeweils ca. 2,5-3 Stunden

Diesmal waren wir wieder vor Ort – ziemlich genau zwei Jahre nach dem ersten Besuch. Wir haben – neben neuen Bildern – ein beeindruckendes Zeitraffer mitgebracht. Einmal haben wir der Sonnenaufgang Richtung Osten/Hauptbahnhof an einem wolkenlosen Himmel festgehalten. Am Abend schaut ihr nach Westen entlang der geraden Gleise und könnt ein Schauspiel der Wolken zusammen mit den einfahrenden bzw. abfahrenden Züge erleben.

Es lässt sich auf der Hackerbrücke mit einem gemütlichen Heiß- oder Kaltgetränk – etwa einem Bier – meist ein herrlicher Sonnenuntergang genießen. Und das im Sommer auch zu angenehmen Temperaturen. Ihr werdet es feststellen – man ist nicht allein. Zahlreiche MünchnerInnen gesellen sich mit auf die “erste” Etage. Auch Nichtsportler sind schnell dort hinaufgeklettert.

Die Hackerbrücke ( 1/640 Sek - f4,0 - 24 mm - ISO100 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/1250 Sek - f2,8 - 90 mm - ISO1600)Blick von der Hackerbrücke ( 1/4000 Sek - f2,8 - 120 mm - ISO1600 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/250 Sek - f2,8 - 105 mm - ISO1600 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/80 Sek - f2,8 - 70 mm - ISO6400 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/15 Sek - f2,8 - 70 mm - ISO12800 )Blick auf die Hackerbrücke ( 1/60 Sek - f2,8 - 70 mm - ISO12800 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/80 Sek - f2,8 - 70 mm - ISO8000 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/80 Sek - f2,8 - 70 mm - ISO10000 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/125 Sek - f2,8 - 105 mm - ISO2000 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/60 Sek - f2,8 - 70 mm - ISO640 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/160 Sek - f2,8 - 200 mm - ISO1600 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/8 Sek - f8,0 - 24 mm - ISO100 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/125 Sek - f8,0 - 24 mm - ISO100 )Einfach mal die Seele baumeln lassen ( 1/100 Sek - f3,5 - 125 mm - ISO100 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/100 Sek - f10,0 - 105 mm - ISO100 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/60 Sek - f10,0 - 125 mm - ISO100 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/60 Sek - f8,0 - 70 mm - ISO200 )Blick von der Hackerbrücke ( 1/60 Sek - f8,0 - 70 mm - ISO200 )

Oben angekommen lassen sich auch Stative auf der breiten Stellfläche unterbringen – kleine Dreibeinstative sowieso. Ausgerüstet mit eurem Getränk, Fernauslöser und Liveview könnt ihr anschließend die untergehende Sonne fotografieren und natürlich auch die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf der Haut genießen.

Der Einsame Mann

Der Einsame Mann – Hackbrücke München (Foto: Nikolas Giessing) – an der Hackerbrücke ist auch eines unserer bekanntesten Bilder entstanden: “Der einsame Mann”. Dies Bild hat sich seit Beginn unseres Blogs eigentlich zu unserem Hauptbild und Markenzeichen entwickelt. Es strahlt die Gemütlichkeit eines ruhigen Sommerabends geradezu aus und das mit einer perfekt eingefangenen blauen Stunde.

Kaum zu glauben, doch auch zur frühen morgendlichen Stunde waren wir nicht allein. Zum Sonnenaufgang etwa gegen 7 Uhr morgens, als die Sonne hinter den Gebäuden auftauchte, gesellten sich einige letzte Partygänger sowie auch einige Frühankömmlinge vom ZOB dazu und genossen die aufgehende Sonne.

Es ist egal ob in den Bergen oder in der Stadt. Die aufgehende Sonne ist für uns jedes Mal ein Erlebnis und wir können es nur jedem dringend ans Herz legen – egal ob mit oder ohne Kamera im Gepäck.

Bilder der Hackerbrücke von unserem ersten Besuch – 2016

Der Einsame MannHackerbrücke ( 1/20sek - f/8 - ISO 100 - 12mm )Hackerbrücke ( 1/fsek - f/8 - ISO 100 - 12mm )Hackerbrücke (1/50 sek - f/22 - ISO 100 - 39mm)Hackerbrücke  (1/25 Sek - f/ 10 ISO 100 - 13 mm)Hackerbrücke  (1/6 Sek - f/ 22 ISO 100 - 13 mm)Hackerbrücke (20 sek - f/10 - ISO 100 - 37mm)Hackerbrücke  (30 Sek - f/ 13 ISO 100 - 45 mm)

Erreichbarkeit

Die Hackerbrücke verbindet die Landsbergerstraße im Stadtteil Westend südlich mit der Arnulfstraße. Die Zugangsstraße zu beiden Enden der Brücke heißt Grasserstraße. Die Brücke selbst liegt im Stadtteil Ludwigsvorstadt. Von dort habt ihr eine tollen Ausblick auf den Münchner Hauptbahnhof sowie den Arnulfpark.

Wenn ihr genau wissen wollt, wie ihr dort hinkommt, schaut wie immer auf unsere Fotospots – letztendlich ist die Hackerbrücke als eigene S-Bahn Station sowie mit der Tram 16/17  erreichbar.

Einstellungen

Die Einstellungen sind keine Überraschung: ISO 100, Blende f/8-10 – um auch hier Sternlichter zu erzeugen, je nach Objektiv Blende  f/10-22. Die Belichtungszeit haben wir entweder über die Belichtungsmessung herausgefunden und die korrekte Zeit eingestellt oder sind über die Halbautomatik (Blendenvorwahl / Zeitautomatik) der Kamera gegangen. Dabei wurde unter Kontrolle des Histogrammes laufend eine Belichtungskorrektur ausgeführt. Bei Belichtungszeiten oberhalb von 30 Sekunden haben wir uns im Blulb-Modus herangetastet. Es ging relativ einfach, da die Belichtungszeit kontinuierlich länger wurde und wir so über 40 Sekunden später an die 60 Sekunden belichtet haben.

Für das Zeitraffer haben wir ein Ramping über qDSLRDashboard genutzt und so wurde automatisch und kontinuierlich nach Bedarf die Belichtungszeit verlängert bzw. verkürzt. Währenddessen konnten wir uns auf einige neue Bilder oder ganz einfach auf die Sonne konzentrieren.

Viel Spaß beim Anschauen!

Euch gefällt der Artikel, wir freuen uns, wenn ihr ihn auf Facebook, per Twitter oder auch einfach über Whatsapp teilt 🙂

Euer Blog der Blauen Stunde

Ein Gedanke zu “Hackerbrücke München

  1. Hi, vielen Dank für die Hammer Seite! Ich hab eben für 420€ meinen Flug von München nach Boston gebucht. Zeitraum 20.-30.07.16. Für den Zeitraum ist das echt ein Spitzenpreis und spart mir locker mal 400€ und zahlreiche Stunden am Flughafen 🙂 Eigentlich startet der Flug in Düsseldorf mit 8h Aufenthalt in München. Da ich aber in Augsburg wohne, have ich mich dazu entschlossen, direkt in München zuzustellen. Das sollte ja eigentlich kein Problem sein oder? Vielen Dank nochmal! Grüße, Olli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefallen Dir unsere Beiträge?
Vielen Dank fürs teilen!

Send this to a friend