Alle

Mohnblumen am Königsplatz

Heute zeigen wir euch einen neuen -temporären- Fotospot auf: für die nächsten drei Wochen schmücken 3200 Mohnblumen den Königsplatz.

Inhalt:

Die Ausstellung

Es ist für diese Zeit nicht nur ein absolut fantastischer Anblick. Die Vielzahl der “Papaver rhoeas” (Botanische Bezeichnung) oder “Poppies” (engl. Bezeichnung) (vgl. Niemalswieder.com) sieht beeindruckend aus.

70 Zentimiter breit, aus roten, dünnem Stoff sind sie zu tausenden im Boden fest verankert und wippen Hüfthoch leicht im Herbstwind. Es ist ein Mahnmal das an das Ende des ersten Weltkrieges erinnern soll.

Leider sind bereits 20 Mohnblumen durch Vandalismus zerstört werden.

Zu verdanken haben wir die Kunstinstallation Walter Kuhn. Wir sind sehr froh und auch dankbar, dass wir zudem eine Interviewgelegenheit mit Künstler wahrnehmen durften!

Bilder

Warum gerade Mohnblumen? Der Kanadische Arzt John McCrae schrieb in seinem Gedicht “In Flanders Fields” sich seinen Schmerz von der Seele. Im fielen sofort die vielen Mohnblumen auf, “die auf den Schlachtfeldern, auf dem blutgetränkten Boden gedeihen, als wäre nichts geschehen” (Niemalswieder.com). “Mohnblumen gelten weltweit – vor allem aber in den englischsprachigen Ländern – als ein Symbol des Gedenkens an die zahl- und namenlosen Gefallenen und Kriegsopfer der beiden Weltkriege.” (https://www.niemalswieder.com/) – die genaue Begründung erfahrt ihr in dem Video.

“Nie wieder” – das Motto der Ausstellung – wird in mehreren Sprachen übersetzt auf dem schwarz gestrichenen Kubus stehen, der als Kontrast zu dem Rasen und der Blüten vor der Glyptothek als großer Hohlkörper aufstellt wird.

Schön, das Walter Kuhn die Stadt München für seine Kunst am Königsplatz begeistern konnte – es dauerte sieben Monate. Die Finanzierung war lange Zeit unsicher. Es gab Alternativen in Berlin und Nürnberg. Erst die Paten für die Blumen (siehe nachfolgend) ermöglichten die Finanzierung und so kann am morgigen 11. November um 11 Uhr mit der Auftaktveranstaltung die Kunstausstellung offiziell eröffnet werden.

Zeitraffer

Zudem plant Walter Kuhn ein Buch über seine Kunstinstallation zu veröffentlichen – wir sind gespannt.

Wir rufen Dich und alle Leser für kleine Spende für die Kolibri-Stiftung (hier) auf. Walter Kuhn ist ebenfalls aktives Mitglied.

“Die Interkulturelle Stiftung Kolibri fördert die Verständigung von Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen. Sie unterstützt ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger in München mit einer Vielzahl von Projekten und Initiativen, damit Integration gelingen kann und die  Aussichten auf eine gesicherte Zukunft in der neuen Heimat steigen. Gefördert werden vor allem Maßnahmen wie Sprachkurse und Berufsausbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Projekte zur kulturellen Verständigung. Traumatisierten Geflüchteten und Folteropfern werden Mittel zur therapeutischen Behandlung zur Verfügung gestellt.” (https://kolibri-stiftung.de/ueber-kolibri/)

Sollte am Ende mehr Geld zur Verfügung steht, wird der Erlös gespendet und geht natürlich an die Kolibri-Stiftung.  Die Stiftung Kolibri hilft Geflüchteten sowie Migrantinnen und Migranten bei der Integration und in Notlagen.

Weitere Details rund um die Ausstellung findet ihr auf der Seite https://www.niemalswieder.com/

Mohnblumen Verlosung

Zudem können die Blumen nach einer Spende am Ende der Veranstaltung mitgenommen werden. So sind bereits über 400 Paten für die Blüten gefunden.

Es freut uns sehr, das wir auch eine Hand signierte Mohnblume des Künstlers Walter Kuhn erhalten werden. Diese möchte wir daher gerne an unsere Leser verlosen. Jeder der auf Facebook bis zum Ende der Ausstellung (2. Dezember) Fan unserer Seite wird, den Beitrag liked und einen Kommentar hinterlässt landet im Lostopf (hier geht’s zu den genauen Bedingungen). Wir bitten dich zudem sehr um eine Spende! Auch BDBS hat selbstverständlich eine Spende hinterlassen. Vom 2. bis 4. Dezember werden die Mohnblumen signiert.

Interview mit dem Künstler Walter Kuhn

Bilder der Eröffnung

Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18Eröffnung der Kunstinstallation am 11.11.18

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefallen Dir unsere Beiträge?
Vielen Dank fürs teilen!

Send this to a friend