Der Münchner Monopteros


Lesezeit ca. 2 Minuten

Vor Kurzen haben wir es uns nicht nehmen lassen, bei schönstem sonnigen Herbstwetter in den Englischen Garten zu fahren, um den frisch sanierten Monopteros auf Chip für Euch zu bannen. Wie die meisten sicher von Euch wissen, ist dieser die letzen 2 Jahre saniert worden.

Der Monopteros wurde von 1832 bis 1836 im Auftrag von König Ludwig I von Leo von Klenze erbaut. Dazu wurde ein 15 Meter hohes Fundament aufgeschüttet, damit man den Monopteros schon von weiten sehen konnte. Der Tempel misst eine Höhe von 16 Meter und ist aus Kalkstein erbaut worden.

Der Monopteros (1/25 Sek - f22 - ISO100 - 10mm)Der Monopteros (1/60 Sek - f8 - ISO100 - 20 mm)Monopteros (1/125 Sek - f/13 - ISO 200 - 70mm)Gewölbe Monopteros (1/60 Sek - f4 - ISO100 - 10 mm)Monopteros (1/60 Sek - f8,0 - ISO100 - 20mm)Monopteros View - Birds (1/80 Sek - f/5 - ISO 3200 - 42mm)Monopteros View - Frauenkirche (1/400 Sek - f/11 - ISO 100 - 210mm)Monopteros View - Frauenkirche(1/500 Sek - f/4 - ISO 100 - 70mm)Monopteros View - Girl (1/2000 Sek - f/4 - ISO 100 - 44mm)Den Ausblick genießen (1/500 Sek - f4 - ISO100 - 22 mm)Englischer Garten am Monopteros (HDR)Monopteros (1/160 Sek - f8,0 - ISO100 - 20mm)Aussicht vom Monopteros (1/8 Sek - f22 - ISO100 - 39 mm)Aussicht vom Monopteros (1/10 Sek - f22 - ISO100 - 20 mm)

Wir waren begeistert, als wir den frisch sanierten Monopteros sahen. Endlich lädt dieser Ort im Englischen Garten wieder zum verweilen ein. Wie schon zu Beginn der 60er Jahre. Dort trafen sich schon damals die Alternativen, Kleinkünstlern, Hippies und „Gammler“  ;-).

Diesmal waren wir bereits zur golden Stunde vor Ort, da im Herbst das Lichterspiel mit den vielen Farben des Herbstes immer für ein Bild gut ist. Wenn es dann endlich Richtung blaue Stunde geht, lohnt es sich, sich auf dem Monopteros zu positionieren. Das Objektiv Richtung Münchner Skyline gerichtet, als Vordergrund der wunderschönes Englischen Garten. Dieser Ausblick ist immer wieder ein Foto wert.

Monopteros (8,0 Sek - f3,5 - ISO100 - 18mm)Monopteros View - Skyline Munich (8 Sek - f/6,3 - ISO 100 - 70mm)Der Monopteros (8 Sek - f5,6 - ISO100 - 18 mm)monoteros-10monoteros-9Monopteros View - Skyline Munich (6 Sek - f/6,3 - ISO 100 - 210mm)Aussicht vom Monopteros (1/4 Sek - f5,6 - ISO100 - 29 mm)Der Monopteros (20 Sek - f4 - ISO100 - 25 mm)

Ein Highlight das durch die Sanierungsmaßnahmen hinzugekommen ist, sind zwei Scheinwerfer. Diese lassen den Tempel nun auch in der Nacht sowie schon zum Ende der blauen Stunde in einem tollen Licht erstrahlen. Dies ermöglicht uns Fotografen tolle neue Motive und Impressionen vom Montopteros zu bekommen.

Wir hoffen wir konnten Euch diesen wunderschönen Ort schmackhaft machen und freuen uns auf  Fotos von Euch.

Einstellungen

Die eigentlichen Einstellungen könnt Ihr wie immer den Bildern entnehmen. Wir haben hier wieder größtenteils mit der Zeitautomatik / Blendenvorwahl sowie im manuellen Modus gearbeitet. Zur Goldenen Stunde waren wir hauptsächlich mit einer Blende 8 sowie der üblichen ISO100 unterwegs. Um den Herbst noch mehr im Bild hervorzuheben, können wir Euch den Tipp geben, zur Golden bzw kurz vor der Blauen Stunde Euren Weißabgleich auf Schatten oder Wolkig zu stellen. So wird das Bild gelblich/rötlich eingefärbt. Wie Ihr in unsren Bildern sehen könnt, ergibt das eine tolle Abend./Herbststimmung. Außerdem haben wir mit einem Grau/-Blauen Verlaufsfilter gearbeitet. Wenn es dann dunkler wird gehen wir dann in den Manuellen Modus über, um die Einstellungen schnell an die Lichtverhältnisse anpassen zu können.

Erreichbarkeit

Wie Ihr genau in München zum Englischen Garten kommt, findet Ihr wie immer bei unseren Fotospots. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, ist der Englische Garten mit der U6 Haltestelle Universität oder Giselastraße am besten zu erreichen. Der kürzeste Weg zum Monopteros ist über den Chinesischen Turm. Mit den Bussen 54, 154, 150 seit ihr schnell an der gleichnamigen Haltestelle und schnell zu Fuß beim Fotospot.

Viel Spaß beim Anschauen und selbst Entdecken.

Euer Blog der Blauen Stunde

Schreibe einen Kommentar