Der Odeonsplatz


Lesezeit ca. 2 Minuten

Der dritte Teil unserer  vierteiligen Beitragsserie eines morgendlichen Fotowalks von der Münchner Freiheit über das Siegestor bis zum Hofgarten befasst sich heute mit dem Odeonsplatz. Wir haben dabei keine Mühen gescheut, um den wundervollen Tagesanbruch in der schönsten Stadt der Welt  einzufangen.

Entlang der Leopold- und Ludwigstrasse sind für euch schöne Eindrücke und Bilder entstanden.  In den anderen Teilen sind die Fotospots Münchner Freiheit, Geschwister-Scholl-Platz mit Siegestor sowie der Hofgarten zu sehen. In unseren Fotospots kann direkt nachgeschaut werden, wo wir genau waren.

Einstellungen am Odeonsplatz

Hier, am Odeonsplatz, waren wir zudem auch in den Abendstunden. Ebenfalls mit eine schöne Zeit. Allerdings (fast) menschenleer ist der zentrale Platz in München nur zur (sehr) frühen Stunde vorzufinden.

Einstellungen in der Kürze:

  • Blende f/8, vereinzelt – für kürzere Belichtungszeit ohne Stativ – offenblendiger bis f/5,6
  • Zeitautomatik bzw. Blendenauswahl (Modus A oder AV)
  • ISO 100 – es war genügend Licht vorhanden, bzw. genügend Zeit
  • Stativ bei Langzeitbelichtung (etwa für die ziehenden Lichter)
Tambosi (0,3 Sek, f5,6, 10mm, ISO 100)Odeonsplatz (ND-Filter - ISO 100 - 55mm - f/8 - 40sek)Odeonsplatz (ISO 100 - 12mm - f/8 - 41sek)Odeonsplatz (ISO 100 - 12mm - f/8 - 51sek)Odeonsplatz (ISO 800 - 12mm - f/8 - 1/15sek)

Die genauen Einstellungen pro Bild könnt ihr wie immer den direkt Bildern entnehmen.

Der Odeonsplatz, die Feldherrnhalle und das Tambosi

Ein sehr schöner Fotospot ist unser Odeonsplatz. Hier ist sehr gemütlich, sich mit einem Glas Wein oder auch mit einem Hellen am Rande der Feldherrnhalle zu setzen und nach Norden die Ludwigstraße entlang zu schauen – also nicht nur ein reiner Fotospot. Münchens Lifestyle pur.

Ebenso das Tambosi. Wer kein Getränk dabei hat oder sich gern bedienen lässt, findet/fand im Tambosi eine tolle Lokation. Leider ist morgens zur goldenen und schon gar nicht zur blauen Stunden das Lokal geöffnet bzw. jemand vor Ort. So ruhig und friedlich ist die Innenstadt selten zu erleben. Für Frühaufsteher eine dringende Empfehlung den Fotospot zu dieser Tageszeit auszusuchen!

Leider ist das Tambosi inzwischen geschlossen. Die gestiegenen Mietpreise lassen keinen wirtschaftlichen Gastronomiebetrieb mehr zu und so verschwand eines der ältesten und der ersten Kaffeehäuser, das damals auch schon von Frauen besucht werden durften, aus München. Eine Wiedereröffnung mit einem neuen Betreiber ist angedacht. Bisher (Stand Oktober 2017) ist jedoch noch nichts weiter zu sehen.

Erreichbarkeit vom Odeonsplatz

Gerade in den frühen Morgenstunden zur blauen und goldenen Stunde ist hier die Parkplatzsituation durchaus entspannt. In den abendlichen Stunden kann es jedoch schwierigen werden, hier Stellplätze zu finden – zudem sind diese Zeiten kostenpflichtig – die Kontrolleure sind immer unterwegs.

Einfacher kann es daher sein, auf öffentlichen Verkehrsmittel auszuweichen. Der Odeonsplatz ist selbstverständlich mit der U-Bahn (Linie 4 und 5) sowie dem Bus mit der Museumslinie 100 erreichbar.

Spots der Serie in der Übersicht

 

Wir freuen uns, wenn Euch unser Beitrag gefallen hat. Ihr wart schon einmal vor Ort oder fahrt noch hin? Dann lasst es uns wissen und wir veröffentlichen eure Bilder unter Nennung des Namens gern hier im Blog.

Euer Team vom Blog der Blauen Stunde

 

Schreibe einen Kommentar