Sunrise am Olympiaberg


Lesezeit ca. 3 Minuten

Direkt zu den Bildern vom Sonnenaufgang Teil 1 und Teil 2 sowie dem Zeitraffervideo am Olympiaberg.

Wir waren bereits vor Ort, jedoch noch nicht zu so früher Stunde. Hier, am Olympiaberg, könnt ihr sicher einen der schönesten Sonnenaufgäng in München beobachten. Ein schöner Sonnenaufgang über einer der schönsten Städte. Diesmal auch wieder mit einem Zeitraffervideo!

Die Bilder und das Zeitraffer sind über drei Objekte in diesen Beitrag eingebettet.

Den Olympiaberg habe wir bereits im Impark-Festival-Beitrag näher beschrieben. Der Schuttberg bietet einen kostenlosen Blick über München. Noch besser geht es nur vom Olympiaturm aus.


Sicht vom Olympiaberg (1/2000Sek - f/5,6 - 80mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg (1/160Sek - f/10,0 - 105mm - ISO 500)Sicht vom Olympiaberg (1/640Sek - f/6,3- 210mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (0,6 Sek - f/4 - 35mm - ISO 125)Sicht vom Olympiaberg auf den O2-Tower  (1/15 Sek - f/4 - 105mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (1/25 Sek - f/4 - 50mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (0,3 Sek - f/4 - 16mm - ISO 640)Sicht vom Olympiaberg auf den Olympiaturm (1/640Sek - f/10,0 - 105mm - ISO 500)Sicht vom Olympiaberg (1/640Sek - f/6,3- 210mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg auf den O2-Tower  (1/15 Sek - f/4 - 105mm - ISO 100)Olympiaberg Sonnenaufgang (1/30Sek - f/5 - 16mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (1/250Sek - f/7,1 - 105mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (170,00 Sek - f/2,8 - 16mm - ISO 400)Sicht vom Olympiaberg  (0,8 Sek - f/4 - 16mm - ISO 640)Sicht vom Olympiaberg  (1/8Sek - f/22 - 24mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (1/15 Sek - f/4 - 24mm - ISO 100)Sicht vom Olympiaberg  (1/125Sek - f/4 - 65mm - ISO 100)
weitere Bilder

Nach Norden-West hin ist der O2-Tower zu sehen, der morgens in ein wahres Farbenmeer getaucht wird. Weiter nach Norden gerichtet schweift der Blick über den eigentlichen Olympiapark mit Stadtion und Olypmiagelände sowie natürlich das nördliche München. Weiter Richtigung Nord-Osten der markante Olympiaturm, Olympiahallte sowie der BMW Vierzylinder und der Förtmaninger (Müll)Berg. Ebenfalls ein hervorragender Aussichtspunkt, den wir bereits mehrfach besucht haben.

weitere Bilder

Auch ist in Ost/Nord-Ost-Richtung das Heizkraftwerk Nord zu erkennen – morgens Traumhaft aufzunehmen mit den Rauchschwaden aus den Schornsteinen. Des Weiteren einige imposante Hochhäuser. Wenn der Blick weiter nach Süden wandert, fällt dieser auf die schöne, noch schlafende Stadt, auf das Rathaus sowie die Türme der Frauenkirche.

Zudem hatten wir noch mehr Glück und es bot sich ein klarer Blick auf die Alpenkette. Als wenn diese direkt hinter den Toren Münchens beginnen würde.

Es ist sicher nicht schön, früh morgens das gemütliche Bett zu verlassen, doch es wird sich lohnen. Wir hatten einen der schönsten Sonnenaufgänge, den wir seit langem beobachtet konnten. Klarer Himmel mit einigen Schleierwolken. Besser geht es fast nicht mehr. Wir waren bereits um fünf Uhr vor Ort, zum Beginn der blauen Stunde.


Alpensicht am Olympiaberg (1/640Sek - f/5,0 - 55mm - ISO 200)Alpensicht am Olympiaberg Panorama (1/320Sek - f/6,3 - 210mm - ISO 200)Alpensicht am Olympiaberg (1/200Sek - f/6,3 - 210mm - ISO 100)Alpensicht am Olympiaberg (1/400Sek - f/5,6 - 139mm - ISO 200)Alpensicht am Olympiaberg (1/400Sek - f/6,3 - 139mm - ISO 200)Alpensicht am Olympiaberg  (1/30 Sek - f/7,1 - 105mm - ISO 100)Alpensicht am Olympiaberg (1/640Sek - f/5,0 - 66mm - ISO 200)Alpensicht am Olympiaberg  (1/640 Sek - f/8,0 - 105mm - ISO 800)Alpensicht am Olympiaberg (1/400Sek - f/6,3 - 210mm - ISO 200)Panorama vom Olympiaberg  (1/60 Sek - f/7,1 - 105mm - ISO 100)
Anfang

Einstellungen

Bei diesem Fotospot haben wir wieder ganz klassisch fotografiert. Daher wiederholen sich die Angaben zu den Aufnahmeeinstellungen aus den bereits oben verlinkten Beiträgen. Zudem können die genauen Werte für jedes Bild aus der Bildbeschreibung (in Großansicht) entnommen werden.

Gerade zur blauen Stunde ist ein Stativ unverzichbar. Bei einer Blende von f/5 bis f/8 ergibt sich bei einer ISO 100 für geringes Rauschen eine Belichtungszeit von 4-10 Sekunden. Durch die weiter fortschreitende blauen Stunde wird es schnell heller. Hier könnte man durchaus auch manuell fotografieren und laufend die Belichtungszeit korrigieren. Wer hier aber nachlässig ist oder sich neben dem fotografieren auch den Sonnenaufgang nicht nur durch die Kamera anschauen möchte, dem empfehlen wir die Zeitautomatik/Blendenvorwahl (vgl. Grundlagentutorial). So können ganz entspannt die Bilder gemacht werden (bitte bei Bedarf über die Belichtungskorrektur nachjustieren).

Für das Zeitraffer hatte ich bewußt Blende f/5 gewählt, um nicht anfänglich eine zu lange Belichtungszeit zu bekommen. Diese lag bei 4 Sekunden mit ISO 100. Auch bei Einzelbildern sicher Blende f/8 meine Wahl gewesen wäre, ist Blende f/5 eigentlich auch in Ordnung, wenn man sich mit der Hyperfokalen-Distanz beschäftigt – Apps für das Smartphone helfen hier schnell weiter. Der Bildausschnit und die dortigen Objekte lagen für diesen Blendenwert weit genug entfernt, das trotzdem eine gute Schärfentiefe gewährleistet war.

Über die auf meinem Tablet installierte Software QDSLR-Dashboard wird nun automatisch die Belichtung gesteuert und allmählich nach unten korrigiert (Kamera ist dabei per Funk mit dem Tablet verbunden). Bei dem letzten Bild lag die Verschlusszeit bei 1/125 Sekunde.

Spätere einzelne Bilder zur goldene Stunde sind normal aus der Hand entstanden. Teilweise (bei hoher Brennweite von 210mm) mit ISO 200, um ganz sicher verwacklungsfreie Bilder zu erhalten.

Die Einstellungen in der Zusammenfassung:

  • ISO 100-200
  • Blende f/5-f/8
  • Zeitautomatik bzw. von 1/2000 Sekunde bis 10 Sekunden Belichtungszeit alles dabei
  • Je nach Bild 12mm bis 210mm Brennweite

Erreichbarkeit Olympiaberg

Der Olympiaberg ist zum Einen in unseren Fotospots vermerkt. Zum Anderen auch sehr einfach zu erreichen.

Von der Ackermannstraße ist nach einem kurzen Aufstieg der Gipfel schnell erklommen. An der Ackermannstraße lassen sich auch zur Morgenstunden sehr gut Parkplätze finden. Zu anderen Zeiten empfiehlt es sich eher auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückzugreifen. Über die Bushaltestelle Spiridon-Louis-Ring ist der Berg ebenfalls schnell erreicht. Über die U3 Haltestellt Olympiazentrum ist man ebenfalls nach einem kurzen Fußmarsch schnell vor Ort.

Wir wünschen viel Spaß beim Sonnenaufgang beobachten

Schreibe einen Kommentar