Alle, Landschaft, Natur

Ein Ausflug zum Wildpark Poing

In diesem Beitrag möchte wir euch zu einem ganz besondern Fotospot für Groß und Klein mitnehmen – dem Wildpark Poing. Der Wildpark Poing liegt in der Gemeinde Poing, rund 30 Minuten Autofahrt von München entfernt. Auf einem Rundweg könnt ihr vor allem heimische Wild- und Haustierarten hautnah erleben. Im Jahr 1959 wurde der Park aus privater Hand gegründet und nach elf Jahren harter Vorbereitungen im Jahr 1970 eröffnet. Auf eine Fläche von 570.000 m² habt Ihr ganzjährlich die Möglichkeit auf Fotoentdeckungstour zu gehen. Der Park wurde auch mit der Plakette „fachlich geprüftes deutsches Wildgehege“ und der Bayerischen Umweltmedaille ausgezeichnet.

 

Einstellungen in der Kürze:

 

  • ISO Automatik

  • Blende f/2,8-f/10

  • Halbautomatik Blendenvorwahl / Zeitautomatik

  • Belichtungszeiten von 1/1250 Sek bis zu 1/300 Sekunden

 

Das Besondere am Wildpark Poing finde ich, ist die naturnahe Gestaltung der einzelnen Gehege und Volieren, die dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden sind und so den Bedürfnissen der Tiere bestens entsprechen. Dadurch kann das einheimisches Rot-, Dam-, Reh-, Muffel- und Schwarzwild fast wie in freier Wildbahn leben.

Das tolle auf dem 4 Kilometer langen Wald- und Wiesenwanderweg ist, dass man die verschieden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und fotografieren kann. Da die Tiere auch fast keine Scheu vor dem Menschen haben, bekommt man diese super vor die Linse. Dies bietet auch unerfahren Wildlife-Fotografen – so einer wie mich, Nikolas – die Möglichkeit tolle Fotos zu schießen. Ihr könnt euer Können an Mufflons, Damhirschen, Schafen, Ziegen oder Ponys und vielen weiteren Tieren unter Beweis stellen.

 

Der Wildpark in Poing- Der Fuchs -Der Wildpark in PoingDer Wildpark in Poing - Das Rehwild -Der Wildpark in Poing - Das Mufflon -Der Wildpark in Poing -Die Ziege -Der Wildpark in Poing - Der Frischling -Der Wildpark in Poing - Der Pfau -Der Wildpark in Poing - Das Nutria -Der Wildpark in Poing - Das Wildschwein -Der Wildpark in Poing - Das Wisent -Der Wildpark in Poing - Das Wisent -Wildpark Poing - Der Pfau in all seiner Pracht -Der Wildpark in Poing - Die Gans -Der Wildpark in Poing -Der Pfau -Der Wildpark in Poing - Der Fuchs -Der Wildpark in Poing - Das Wisent -Der Wildpark in Poing - Das Rehkitz -Der Wildpark in Poing - Das Nutria -Der Wildpark in Poing - Wisent -Der Wildpark in Poing - Der Pfau -Der Wildpark in Poing - Das Rehwild -Der Wildpark in Poing - Das Damwild -Der Wildpark in Poing - Das Nutria -Der Wildpark in Poing -Die Ziege -Der Wildpark in Poing - Die Schwarzgans -Der Wildpark in Poing -Die Ziege -

 

Die Greifvogel-Vorführung

In der Greifvogel-Vorführung bekommt ihr eine atemberaubende Vogelflugshow geboten. Das Besondere an der Show ist, die Vögel fliegen frei über euren Köpfen hinweg. Im freien Flug könnt ihr den Adler, den Falken und die lautlose Eule hautnahe erleben. Für mich als Fotograf eine ganz neue Herausforderung, da wie Ihr ja wisst, wir hauptsächlich zu unserer geliebten Blauen Stunde fotografieren. Um in der Greifvogel-Vorführung gute Fotos zu bekommen, benötigt ihr unbedingt ein Objektiv mit mindestens 200 mm Brennweite. Ansonsten habt ihr eigentlich keine Chance gute Bilder zu erhalten.

Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -Der Wildpark in Poing - Die Greifvogelshow -

Einstellungen für die Greifvogel-Vorführung in der Kürze:

  • ISO Automatik

  • Blende f/2,8-f/5

  • Halbautomatik Blendenvorwahl / Zeitautomatik

  • Reihenaufnahmen / Sportmodus

  • Belichtungszeiten von 1/4000 Sek – 1/640 Sek

  • Objektiv: Canon 70-200 mm f2,8

Das Ziel der Vorführung ist, den Besuchern die Greifvögel näher zu bringen und Wissenwertes über diese atemberaubende Tiere zu vermitteln. Die Vorführung wird von 2 Falkner geleitet und geht ungefähr 30-45 Minuten. Je nachdem wie die Vögel gelaunt sind, machen diese mit oder nicht. Die Tiere werden zu nichts gezwungen und das finde ich sehr gut. Die Greifvogelschauvorführung findet jedes Jahr vom 01. April bis 01. November statt. An Freitagen gibt es keine Vorführungen, ausgenommen sind Feiertage und Schulferien. Am Vormittag beginnt die Vorführung um 10:30 Uhr, an Feiertagen und während der Schulferien und am Wochenende um 11 Uhr. Am Nachmittag jeweils um 15 Uhr. Ich kann nur empfehlen 15 Minuten eher da zu sein, um einen guten Platz zu erhaschen.

Der Wildpark in PoingDer Wildpark in PoingDer Wildpark in Poing

Ihr möchtet die Greifvögel ganz in Ruhe vor oder nach der Show bestaunen und ablichten, dann könnt ihr zu den einzelnen Volieren gehen. Hier findet ihr nochmal alle Informationen über jeden einzelnen Greifvogel.

Der Wildpark in Poing - Der Braunbär -Der Wildpark in Poing - Der Braunbär -Der Wildpark in Poing - Der Braunbär -

Für mich persönlich auch ein großes Highlight, sind die Braunbären. Den seit 2007 lebt die Braunbärin Mia mit ihren “kleinen” Bärenkindern Maja, Mette und Molly auf Ihrem 30.000 m² großen Freigehege.

Zum Schluss wird es dann nochmal richtig gefährlich. Es erwarten euch erst das Luchsgehege und dann das großartige Wolfsgehege. Die Luchse könnt ihr sehr gut beobachten und fotografien, da sich die Tiere sehr nah am Zaun aufhalten. Aber Achtung es droht Gefahr angefaucht zu werden. Anders als bei den Luchsen, müsst ihr die Wölfe im Gehege suchen. Ich hatte leider wenig Glück, diese vor die Linse zu bekommen. Obwohl es eine erhöhte Aussichtsplattform vor dem Gehege gibt. Vielleicht habt Ihr ja mehr Glück. 😉

Der Wildpark in Poing - Der Luchs -Der Wildpark in Poing - Der Luchs -Der Wildpark in Poing - Der Luchs -Der Wildpark in Poing - Der Luchs -Der Wildpark in Poing - Der Luchs -Der Wildpark in Poing - Der Wolf -Der Wildpark in Poing - Der Luchs -

Erreichbarkeit

Mit dem Auto müsst Ihr von München aus kommend, beim Autobahnkreuz München Ost A99 auf die Autobahn A94 Richtung Passau. Erste Ausfahrt Parsdorf/ Poing die Autobahn verlassen. Richtung Poing. In Poing ist der Weg zum Wildpark ausgeschildert. Es sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden.

Die Anschrift für das Navi ist:

Osterfeldweg 20, 85586 Poing.

Mit der S-Bahn:

S2 Richtung Markt Schwaben / Erding. Haltestelle Poing. Ca. 20 Minuten Fußmarsch: An der Hauptstrasse entlang, dann der Beschilderung zum Wildpark folgen.

Natürlich findet Ihr die genauen Ortsangaben auf unserer Fotospotseite.

Öffnungszeiten

Der Park ist ganzjährig für Besucher geöffnet.

Einlaß Sommer:             Einlaß Winter:

(01.04.-01.11.)           (02.11.-31.03.)

09:00-17:00 Uhr           09:00 – 16:00 Uhr

Wir wünschen euch jeden Menge Spaß, ob alleine oder mit der ganzen Familie.

Euer Blog der Blauen Stunde.

Euer Nikolas

 

 

Gefallen Dir unsere Beiträge?
Vielen Dank fürs teilen!

Send this to a friend